Kreuzfahrt-Jahr 2013: Darauf können Sie sich freuen

März 18th, 2013 von kaeptn

Als die Costa Concordia im Januar 2012 verunglückte, befürchteten viele Reiseunternehmen, dass das bis dahin gut florierende Geschäft mit den Kreuzfahrten stark einbrechen könnte. Tatsächlich gab es kurzzeitig sinkende Buchungszahlen, aber inzwischen steigt die Nachfrage dank sinkender Preise und attraktiver Neuerungen deutlich an.

Neue Ideen sollen die Kundschaft locken

Die Konkurrenz unter den Anbietern von Kreuzfahrten ist groß, 2013 werden voraussichtlich sechs weitere Schiffe mit etwa 7.000 Kabinen hinzukommen. Die Passagiere dürfen sich freuen, das große Angebot drückt die Preise weiter. Immer neue Rabatte sollen die Kunden locken. Bei einigen Reedereien gibt es Bordguthaben, andere Anbieter locken mit Gratistagen an Bord. All Inclusive Pakete setzen sich an Bord immer häufiger durch. Meist sind darin die Getränke enthalten, bei einigen Anbietern gehört sogar ein Ausflug zum Paket. Doch die günstigen Angebote allein reichen noch nicht aus, um die Auslastung zu sichern. Mit auffälligen Ausstattungen wird um die Gunst der potentiellen Passagiere geworben. Auf der Norwegian Breakaway können die Gäste an Deck ein Paradies von Wasserrutschen erobern. Auf einem anderen Schiff wurde ein Teil der Kabinen im Barbie-Stil eingerichtet.

Nur wenig neue Routen

Viele der Neuerungen, die von pfiffigen Marketingexperten ersonnen wurden, nehmen die Gäste dankbar an. Geht es um die beliebtesten Reiserouten, setzen die meisten Gäste bevorzugt auf die Klassiker. Reisen durch die Ostsee und das Mittelmeer sind immer noch beliebt. Ist es in Deutschland ungemütlich kalt, möchten viele Kreuzfahrer in die Karibik entfliehen. Ab 2013 wird es zusätzlich zu vertrauten Routen auch Fahrten in das Rote Meer geben. Die Zahl der Urlauber, die auf den Hurtigrouten im Eismeer unterwegs sein möchten, steigt weiter an, während Dubai-Reisen kaum gefragt sind. Einige Gesellschaften haben sie deshalb vollständig aus dem Programm gestrichen.

Traumurlaub auf dem Traumschiff

Wer also die Angebote von Otto-Reisen genau studiert, kann manchen Euro sparen oder für das gleiche Geld noch mehr Traumurlaub bekommen. Für Individualisten sind die neuen Reiseangebote auf deutlich kleineren Schiffen attraktiv. Hier können die Gäste auf Wunsch à la carte speisen und werden mit einem Rundum-Service verwöhnt.

Geschrieben in Neuigkeiten | Keine Kommentare »

Einen Kommentar abgeben

Bitte beachte: Die Kommentare werden moderiert. Dies kann zu Verzögerungen bei Deinem Kommentar führen. Es besteht kein Grund den Kommentar erneut abzuschicken.